Deutsche Sprache Deutsche Sprache wählen
E-Mail
Формат
EUR | RUB | USD | GBP

1rub. = 0,01€
1$ = 0,94€
1GBP = 1,17€
Главная › mix markt

mix markt

Mix Markt ist eine Supermarktkette in Deutschland, die auf den Vertrieb von Frischware und Lebensmitteln für die osteuropäischen Länderküchen spezialisiert ist.
Der Name „MIX Markt“ steht dabei für ein relativ breit gemischtes Sortiment, bestehend aus Lebensmitteln und Lebensmittelspezialitäten verschiedener, meist osteuropäischer Länder sowie Produkten des täglichen Bedarfs.
 
Der erste Mix Markt wurde 1997 in Oerlinghausen (Nordrhein-Westfalen) eröffnet. Zugrunde lag die Idee der drei Spätaussiedler Artur Steinhauer (*1959), Peter Schuju (*1966) und Waldemar Völker (*1949-†2009), Einkaufsmöglichkeiten für die in Deutschland lebenden Spätaussiedler aus ehemaligen Ostblockstaaten mit einem darauf abgestimmten Sortiment zu bieten.
 
Im Wesentlichen unterscheidet sich das Konzept eines Mix Marktes von üblichen Lebensmittelmärkten durch die spezifische Zusammensetzung des Sortimentes und durch eine Mischung der üblichen Vertriebsformen (Discount-, Super-, Groß- und Spezialitätenmarkt). Zielgruppe sind Kunden, die frische Lebensmittel (Fisch, Gemüse, Fleisch) in großen Mengen selbst verarbeiten und dadurch auch Kosten der Veredelung sparen wollen oder die sich für die Länderküchen aus Osteuropa interessieren.
In den Mix Märkten werden Lebensmittel daher in relativ groß dimensionierten Verpackungen angeboten, die sonst eher in Großmärkten üblich sind, so z.B. Kartoffeln oder Zwiebeln in 10–20 kg Säcken. Frischer Fisch wird meistens unfiletiert verkauft, und Fleisch wird „geschlachtet“ in größeren Teilstücken angeboten und erst auf Wunsch zugeschnitten.

Etwa 40 % des Sortiments besteht aus Frischkost (Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse); etwa 50 % besteht aus Räucherware (Fisch, Wurst), Konserven (Gemüse-, Fisch-, Obsterzeugnisse und Salate), Tiefkühlware, Milchprodukte, Getränke und Spirituosen; und etwa 10 % besteht aus Haushaltsware und Geschenkartikel. Angeboten werden auch Artikel aus dem Non-Food Bereich, wie zum Beispiel die typisch russischen Kochgeräte Mantowarka und Mangal. Mehr als die Hälfte aller vertriebenen Artikel stammt aus Deutschland, das in Herstellung und Vertrieb von osteuropäischen Spezialitäten in Westeuropa führend ist.
Aufgrund der Konzeption und der Zielgruppe werden unter anderem Lebensmittelspezialitäten aus Russland, Polen, Lettland, Ukraine, Moldawien, Kasachstan, Rumänien, Bulgarien, Ungarn, Serbien, Slowenien und der Türkei angeboten.
Berücksichtigung finden dabei insbesondere Lebensmittel, die in der Kasachischen, Polnischen, Russischen, Schlesischen, Siebenbürgischen und Ukrainischen Länderküche verwendet werden.

Hierzu gehören zum Beispiel:
 
besondere Schmuck aus russischem Rotgold 585 und aus russischem Silber 925: Trauringe, Ketten, Ohrringe, orthodoxe Kreuze, Schmuck für Kinder. (Erhältlich nicht in alle Geschäfte der Kette)
besondere Fischprodukte, wie Dorschleber, Kaviar, Salzhering und Stockfisch
besondere Milchprodukte, wie Kefir, Kumys und Rjaschenka
besondere Teigwaren, wie Baranki, Pelmeni, Piroggen und Wareniki
besonders hergestelltes bzw. abgeschmecktes Eingelegtes Gemüse, wie eingelegte Pilze, verschiedene eingelegte Gemüsearten und -zubereitungen, Salzgurken und Sauerkraut
Tomaten, Wassermelonen
besondere Getränke, wie Birkensaft, Krimsekt und Kwas
besondere Beeren- und Getreide-Produkte, wie Buchweizen, Moosbeeren und Sanddornbeeren

© Wikipedia 





Связанные документы
AUDITOR GmbH © 2015 | * Alle Preise gelten nur für Onlineshop (inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten)